Wind farm optimisation

Front-row turbines in offshore wind farms catch most of the wind. At the same time, they cause slipstreams many kilometres in length, characterised by slower wind and increased turbulence, thereby negatively impacting downstream wind energy systems. Processes to date modelling such slipstream systems are imprecise or require considerable processing power. In order to better model these slipstream systems, scientists at the Center for Wind Energy Research (Zentrum für Windenergieforschung - ForWind) have developed a new model and software that help optimise farms. Both can be used to precisely forecast wind farm output and optimise the farm layout.

Unternehmen

###NAME###

###MAINIMG### <###DESCRITPION###

Profil: project engineer, project developer, investor

Technologie: wind energy

Stay up to date

To get our newsletter every two months, just sign in.

Opinion panel

„Große Kohlekraftwerke machen uns nicht nur für Jahrzehnte abhängig von teurem Brennstoff, sie sind auch extrem unflexibel. Außerdem dauern Planung und Bau viel zu lange. Bis so ein Kraftwerk tatsächlich Strom produziert, vergehen viele Jahre. Diese Zeit haben wir nicht. Wir können die wachsende Weltbevölkerung nur zuverlässig, nachhaltig und kostengünstig mit Energie versorgen, wenn wir erneuerbare Energiequellen nutzen und uns so schnell wie möglich von konventionellen Energieträgern unabhängig machen.“

Joseph Mashao, Managing Director, SMA South Africa

Photovoltaik
Biogas
Biokraftstoffe